Slide

Religion und kirchliche Einrichtungen

Neben ihrer Kernaufgabe, der Verbreitung des Glaubens, sind kirchliche Einrichtungen in Deutschland auch in vielen anderen Bereichen aktiv.

Kirchliche Einrichtungen leisten wichtige Beiträge für die Gemeinschaft, z.B. in der Kindererziehung und schulischen Bildung, in der Kranken- und Altersfürsorge und bei Hilfe in Notlagen. Das macht sie zu einer Stütze der Gesellschaft, die aber – wie andere Einrichtungen auch – den immer komplexeren Rahmenbedingungen unserer Zeit ausgesetzt ist.
Ihre Gelder beziehen kirchliche Einrichtungen vor allem aus öffentlichen Abgaben, z.B. der Kirchensteuer, und Zuschüssen der öffentlichen Hand. Allerdings sorgten demographische Veränderungen und vermehrte Kirchenaustritte in den letzten Jahren dafür, dass diese Zuwendungen kleiner werden. Gleichbleibend sind jedoch die Fixkosten, wie etwa Personalkosten, die Erhaltung sozialer Einrichtungen und mehr. Neben der Umstellung des Finanzwesens auf die doppelte Buchführung (Doppik) verlangt die Öffentlichkeit auch eine transparente Darstellung des Vermögens kirchlicher Einrichtungen. Dies, sowie die oben erwähnten Änderungen, ziehen nötige Modernisierungen von Prozessen (unter anderem im Bereich Finanzen), sowie eine Ermittlung des genauen Ressourcenverbrauchs nach sich.

Die Umstellung kirchlicher Einrichtungen ist ein komplexer, aber notwendiger Vorgang, bei dem wir Sie gern begleiten!

Profitieren Sie von unserer langjährigen Erfahrung in den Bereichen der Umstrukturierung von Einrichtungen, dem Aufsetzen optimaler Prozesse und der Begleitung sowohl in steuerlichen, als auch betrieblichen Fragen.

Unsere Dienstleistungen umfassen insbesondere:

  • Beratung zu umsatzsteuerpflichtigen Betätigungen § 2b UStG
  • Steuerliche Beratung bei der Abgrenzung von Aufgaben des kirchlichen Verkündigungsauftrags (wie z.B. Exerzitien, Friedhofsverwaltung, Kindergärten, Kursangebote, Gemeindeladen)
  • Steuerliche Beratung in Bezug auf Betriebe gewerblicher Art (wie z.B. Gaststätten, Büchereien, Basare, Besichtigungen, Konzerte, Mahlzeitendienste, Personalgestellungen)
  • Steuerliche Beratung bei der Abgrenzung von Vermögensverwaltung und Betrieben gewerblicher Art (wie z.B. Vermietung von Wohnraum, gewerblichem Raum, Vermietung Pfarrzentrum und Kegelbahn, Mobilfunkstationen)
  • Beratung in umsatzsteuerrelevanten Sachverhalten kirchlicher Verwaltungen
  • Überführung sozialer Aktivitäten in privatrechtliche Gesellschaftsformen der gGmbH oder gemeinnützigen AG´s (z.B. Kindergärten, Jugendeinrichtungen, Mahlzeitendienste, Sozialstationen)
  • Beratung zu den gemeinnützigkeitsrechtlichen Anforderungen der Gesellschaftsverträge und Satzungen für Betriebe gewerblicher Art oder gemeinnützigen Gesellschaften
  • Beratung zu gemeinnützigkeitsrechtlichen Fragestellungen (wie z.B. Mittelverwendung)
  • Begleitung bei steuerlichen Außenprüfungen
  • Begleitung bei der Umstellung auf die doppelte Buchführung (Doppik)