News

Warum Ihre Buchhaltung so wichtig ist – und wie Sie davon profitieren

Wie jeder weiß, gehört eine korrekte und lückenlose Buchhaltung zur Führung eines Unternehmens mit dazu. Das Finanzamt verlangt Auskunft darüber, wie die einzelnen Zahlen in ihrem Unternehmen zustande kommen. Bei Fehlern oder Lücken kann es zu unangenehmen Folgen, wie zum Beispiel einer großen Steuernachzahlung kommen, da das Finanzamt in diesen Fällen die fehlenden Werte einfach schätzt.
Aber auch für Sie selbst ist die Buchhaltung von großem Wert. Dabei zeigt sie Ihnen nicht nur die aktuelle finanzielle Situation auf und informiert Sie über den Stand Ihres Unternehmens – eine qualitativ hochwertige Buchhaltung kann noch sehr viel mehr.
Nutzen Sie Ihre Buchhaltung als Info-Pool
Das betriebliche Rechnungswesen ist Ihre wichtigste Quelle, wenn es um Informationen rund um Ihr Unternehmen geht. Es zeigt z.B. die Ertrags-, Vermögens- und Liquiditätssituation des Unternehmens auf. Alle diese Zahlen unterstützen Sie bei der Planung der Zukunft Ihres Unternehmens, der Gestaltung von Preisen und die Planung des Angebotssortiments, sowie zukünftiger Investitionen. Zusätzlich können Sie Ihre Buchhaltung als Grundlage für die Deckungsbeitragsrechnung, Kostenrechnung, Personalplanung, Materialwirtschaft, Budget und Projektplanung, sowie für Marktforschungszwecke verwenden.
Die Buchhaltung versorgt sie mit wichtigen Daten und Zahlen
Aus Ihrer Buchhaltung können Sie folgende wichtige Daten entnehmen:

  • Die aktuelle Geschäftsentwicklung (z.B. im Monat oder Quartal)
  • Die Basis für Ihr Mahnwesen (Art und Höhe der Verbindlichkeiten und Forderungen)

Um auf dem Laufenden darüber zu bleiben, wie sich Ihr Geschäft entwickelt, können Sie folgende Zahlen ablesen:

  • Angefallene Ausgaben
  • Generierter Umsatz pro Kunde
  • Deckung aller Ausgaben durch die Einnahmen
  • Die allgemeine Liquidität des Unternehmens
  • Offene Posten

Selbst das operative und strategische Controlling greift bei seiner Arbeit auf die Zahlen aus der Buchhaltung zurück.
Kredite, Banken, Investoren
Die Zahlen aus Ihrer Buchhaltung sind aber nicht nur für innerbetriebliche Planungen interessant. Auch in der Zusammenarbeit mit Banken, Sparkassen und Investoren können Sie von einer ordentlich geführten und sauberen Buchhaltung profitieren.
Einen Kredit erhalten Sie zum Beispiel nur, wenn Ihr Unternehmen auch kreditwürdig ist. Ob das zutrifft, lässt sich leicht den Zahlen aus der Buchführung entnehmen. Auch Lieferanten und Creditreform prüfen die wirtschaftliche Lage Ihres Unternehmens, bevor sie mit Ihnen zusammenarbeiten.
Besondere Vorteile und eine empfängerorientierte Darstellung Ihres Unternehmens lassen sich besonders mit einer Buchhaltung nach Handelsrecht und Steuerrecht erreichen. Gerade für Banken, Investoren und Behörden ist eine wirtschaftlich realistische Darstellung wichtig. Für das Finanzamt hingegen sollte unter Ausnutzung aller steuerlichen Möglichkeiten ein möglichst niedriges Ergebnis angezeigt werden.
Benötigen Sie Hilfe beim Aufsetzen Ihrer perfekten Buchhaltung?
Sprechen Sie uns gerne an.
Wir raten dringend davon ab, bei der Buchhaltung zu sparen, indem Sie z.B. ungelernte Bearbeiter einsetzen. Im ersten Moment mag die Buchhaltung dadurch kostengünstiger sein, langfristig werden sich aber massive negative Konsequenzen ergeben, die sich sowohl auf das operative Geschäft, als auch auf den Liquiditätsbestand des Unternehmens auswirken.
Unser Tipp: Legen Sie besonderen Wert auf eine qualitativ hochwertige Buchhaltung, um damit die Basis für den Erfolg Ihres Unternehmens zu schaffen.